Blasenkrebs

Blasenkrebs zählt zu den häufigen Krebserkrankungen: Pro Jahr erkranken in Deutschland rund 31.000 Menschen an Blasenkrebs, wobei es Männer rund dreimal so oft trifft wie Frauen. Die Heilungschancen sind umso besser, je früher der Krebs erkannt wird. Wichtigster Risikofaktor für Blasenkrebs ist Rauchen. Lesen Sie hier, was bei Verdacht und nach der Diagnose auf Sie zukommt und welche Therapien es gegen Ihren Blasenkrebs gibt. Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wichtige zu Vorbeugung, Früherkennung, Symptomen, Ursachen, Therapienebenwirkungen, Reha und Nachsorge sowie Hilfreiches für das gute Leben mit und trotz Blasenkrebs.

Die gelbe Schleife soll Aufmerksamkeit für Blasenkrebs erzeugen. | © AdobeStock_630281778

Termine

03.09.2024

UCT - "Fragen & Antworten" - Präzisionsstrahlentherapie

Ort Online-Veranstaltung
Uhrzeit 17:30 - 18:30 Uhr
Details
05.09.2024

UTS-Patienteninfotage: Unterstützung bei nicht heilbaren Erkrankungen

Ort Universitätsklinikum des Saarlandes - UTS, Zentrales Hörsaalgebäude 35, 66421 Homburg, Hörsaal bzw. Seminarraum 1, oder online per TEAMS
Uhrzeit 18:00 - 19:00 Uhr
Details
07.09.2024

CIO-Krebs-Informationstag

Ort Universitätsklinikum Bonn, Lehrgebäude A10, (Parken in Parkhaus Nord kostenfrei), Venusberg-Campus 1, 53127 Bonn, außerdem online
Uhrzeit 09:00 - 16:30 Uhr
Details
17.09.2024

LMU-Gesprächsabend "Brustkrebs und gynäkologische Tumore" - Atemtherapie und Meditation

Ort Online als Webex Meeting
Uhrzeit 17:00 - 18:30 Uhr
Details

Blasenkrebs: Was ist das?

Blasenkrebs, auch Harnblasenkarzinom genannt, ist eine bösartige Neubildung der Harnblase. Jährlich erkranken in Deutschland rund 31.000 Menschen daran, wobei Männer mehr als doppelt so oft betroffen sind wie Frauen. Zu den Hauptsymptomen zählen Blut im Urin und häufiger Harndrang. Die Therapie hängt vom Stadium und der Ausbreitung des Tumors ab.

Mehr erfahren